Schlagwortarchiv für: Bisherige

Neujahrsempfang 2024

tba

Präsentation des FTI-Monitors 2024

tba

2. Ratssitzung

Die zweite Sitzung des FORWIT fand als zweitägiges Arbeitstreffen am 27. und 28. Mai 2024 statt und umfasste eine Reihe von inhaltlichen Diskussionen. Insbesondere wurde die Empfehlung zur Verwendung der Mittel des Fonds Zukunft Österreich für 2024 beschlossen, die fristgerecht an die Nationalstiftung für Forschung, Technologie und Entwicklung übermittelt wurde und Ende Juni 2024 veröffentlicht wird. Weitere Themenpunkte gemäß Arbeitsprogramm betrafen die Erstellung eines Positionspapiers zum nächsten Forschungsrahmenprogramm (FP10) der Europäischen Union (geplante Veröffentlichung: Juli 2024) und die Entwicklung von Szenarien, wie das österreichische FTI-System in Zukunft resilient und antifragil gestaltet werden könne.

Ausführlich diskutiert wurde darüber hinaus ein Entwurf von Empfehlungen für das Regierungsprogramm der nächsten Legislaturperiode. Außerdem formulierte der Rat seine Rolle als regierungsberatendes Expert:innengremium in einem Mission Statement, das gemeinsam mit einem Leitbild beschlossen wurde.

Die Sitzung fand am ersten Tag in Räumlichkeiten des österreichischen Parlaments statt. Zu diesem Anlass wurde am Abend auch in einer öffentlichen Präsentation die diesjährige Ausgabe des FTI-Monitors vorgestellt. Am Morgen des zweiten Sitzungstags waren die Ratsmitglieder zu einem Arbeitsfrühstück mit Bundesminister Martin Polaschek eingeladen, in dem die zukünftige Rolle des Rates für das österreichische FTI-System im Detail diskutiert wurde.

1. Ratssitzung

In seiner ersten Sitzung wählte die Ratsversammlung einstimmig Sylvia Schwaag Serger zur stellvertretenden Vorsitzenden. Außerdem verabschiedete der Rat das Arbeitsprogramm 2024, das sich (1) der Empfehlung zum Fonds Zukunft Österreich, (2) einem Pflichtenheft für das Regierungsprogramm der XXVIII. Legislaturperiode, (3) Input für das FP10, (4) dem FTI-Monitor 2024 und (5) der Entwicklung möglicher Zukunftsszenarien und Prüfung der Resilienz und Antifragilität des bestehenden FTI- und Wissenschaftssystems und daraus folgenden Empfehlungen widmen wird.

0. Ratssitzung

Innerhalb der gesetzlich vorgesehenen Frist traten die Mitglieder der Ratsversammlung zur konstituierenden Sitzung zusammen. Neben zahlreichen formalen Tagesordnungspunkten widmete sich diese Sitzung in Vorbereitung auf die erste Ratssitzung im Jänner 2024 auch der Expertise und dem fachlichen Hintergrund der zwölf Rätinnen und Räte.